Herzlich Willkommen bei der Internationalen Schelling-Gesellschaft.

Die Schelling-Gesellschaft ist eine philosophisch-wissenschaftliche Gesellschaft zur Förderung der Beschäftigung und Auseinandersetzung mit dem Werk und der Person F.W.J. Schellings (1775-1854).
 

Aktuelles

Zertifikatskurs „Philosophie: Konzepte von Spiritualität“ der Kueser Akademie für Europäische Geistesgeschichte

Teil‐Stipendium „Schellings Würzburger System“ gefördert durch die Internationale Schelling‐Gesellschaft und die Cusanus Hochschule in Gründung

Ausschreibung

Olaf Breidbach gestorben

Olaf Breidbach, Wissenschaftshistoriker, Philosoph, Neurobiologe, ist am 22. Juli 2014 im Alter von 56 Jahren nach schwerer Krankheit in Jena verstorben.

Nachruf von Paul Ziche (Utrecht)

Tagung der Int. Hegel-Gesellschaft und der Universität Wien, 20. bis 21. März 2015

Die Evangelisch-Theologische Fakultät der Universität Wien veranstaltet in Kooperation mit der Internationalen Hegel-Gesellschaft e. V. vom 20. bis 21. März 2015 eine in Wien stattfindende Tagung zum Thema Die Klassische Deutsche Philosophie und ihre Folgen.

Call for Papers

Neue Zeitschrift "Schelling-Studien"

Information        Call for Papers (deutsch)        Call for Papers (englisch)

Third annual meeting of the North American Schelling Society NASS
New York City, August 21-23, 2014

POSTER        CALL FOR PAPERS

"Kepler gegen Newton" Schelling in Russland: Artikel vom 5.2.2014 in der FAZ

"Die höchste Einheit von Wahrheit und Schönheit" Tagung der Schelling-Gesellschaft am 17. und 18. Januar 2014 in Leonberg: Artikel vom 16.1.2014 in der Leonberger Kreiszeitung

Schelling-Tag 2013 in Bernkastel-Kues: Artikel vom 24.6.2013 in der Leonberger Kreiszeitung

Auf der Mitgliederversammlung am 14.06.13 wurde der Vorstand neu gewählt.

"Fünf Gulden für den Magister Schelling"

Artikel aus Leonberger Kreiszeitung vom 7. August 2012

Lektürehinweis

M. Frank: Schelling, Marx und Geschichtsphilosophie. In: Habermas-Handbuch. Hrsg. von H. Brunkhorst / R. Kreide / C. Lafont. Stuttgart 2009, 133-148

"Warum Passivität für die Wissenschaft wichtig ist."

Vortrag und Lektüretagung am 22./23. Januar 2009. Besprechung in der Leonberger Kreiszeitung

"Ein Meisterstück der Geister"

Aus: Leonberger Kreiszeitung vom 8.9.2009

Lektürehinweis

Prof. Dr. W.E. Ehrhardt: "Eine romantische Wanderung nach Leonberg. - Carolines letzter Weg mit Schelling"

Vortrag und Lektüretagung am 23./24. Januar 2009
Besprechung in der Leonberger Kreiszeitung vom 26. Januar 2009

Programm und Anmeldung für den Fichte-Kongress 2009 "Fichte - Schelling. Der Idealismus in der Diskussion"
http://www.europhilosophie.eu/recherche/spip.php?rubrique161

Lektürehinweis für den Schelling-Tag 2009. W.E. Ehrhardt: Schelling "untergräbt" Spinoza. In: Spinoza in der europäischen Geistesgeschichte. Hg. v. H. Delf / J.H. Schoeps / M. Walther. Berlin 1994. S. 263-274.

Schelling hat wieder ein Kinn
Bad Ragaz saniert das Grabmal des Philosophen für rund 20 000 Euro

Leonberg/Bad Ragaz. Seit 152 Jahren steht auf dem katholischen Friedhof von Bad Ragaz ein Denkmal für den in Leonberg geborenen Philosophen Friedrich Wilhelm Josef Schelling. Auf einer Badereise war Schelling in dem Kurort gestorben. Von Ute Schönwitz.
In: Leonberger Kreiszeitung, 13. Nov. 2008, S. VI

Neue Publikationen:

E. Cattin: Sérénité. Eckhart, Schelling, Heidegger. Paris 2012

Hans Jörg Sandkühler, Idealismus in praktischer Absicht. Studien zu Kant, Schelling und Hegel, Edition Peter Lang: Frankfurt/M. 2013

Siegbert Peetz, Ralf Elm (Hrsg.): Freiheit und Bildung. Schellings Freiheitsschrift 1809-2009. Paderborn 2012

Katia Hay: Die Notwendigkeit des Scheiterns. Das Tragische als Bestimmung der Philosophie bei Schelling. Freiburg 2012

Roswitha Dörendahl: Abgrund der Freiheit. Schellings Freiheitsphilosophie als Kritik des neuzeitlichen Autonomie-Projektes. Würzburg 2011 (= Studien zur Phänomenologie und Praktischen Philosophie, Bd. 23)

Hühn, Lore / Schwab, Philipp (Hrsg.): Die Philosophie des Tragischen. Schopenhauer – Schelling – Nietzsche. Berlin / New York 2011.

Cappelørn, Nils Jørgen / Hühn, Lore / Fauth, Søren R. / Schwab, Philipp (Hrsg.): Schopenhauer – Kierkegaard. Von der Metaphysik des Willens zur Philosophie der Existenz. Berlin / New York 2011.

Cem Kömürcü: Sehnsucht und Finsternis. Schellings Theorie des Sprachsubjekts. Wien 2011.

Heideggers Schelling-Seminar (1927/28). Die Protokolle von Martin Heideggers Seminar zu Schellings ›Freiheitsschrift‹ (1927/28) und die Akten des Internationalen Schelling-Tags 2006. Lektüren F. W. J. Schellings I. Herausgegeben von L. Hühn und J. Jantzen in redaktioneller Zusammenarbeit mit S. Schwenzfeuer. Reihe Schellingiana, Bd. 22.

Alexandra Roux (Hg.): Schelling en 1809. La liberté pour le bien ou pour le mal. Paris 2010.

Jean-François Courtine: Schelling. Les Cahiers d'Histoire de la Philosophie. Paris 2010.

Martin Reulecke: Caroline Schlegel-Schelling. Virtuosin der Freiheit. Eine kommentierte Bibliographie. Würzburg 2010. Link

Mildred Galland-Szymkowiak / Maxime Chédin / Michael Bastian Weiß (Hrsg.): Fichte-Schelling: Lectures croisées / Gekreuzte Lektüren. Würzburg 2010 (= Studien zur Phänomenologie und Praktischen Philosophie; Band 17).

Geijsen, Ludwig: Mitt-Wissenschaft. F. W. J. Schellings Philosophie der Freiheit und der Weltalter als Weisheitslehre. Freiburg 2009.

Claudia Cesa: Individuazione e libertà nel "Sistema dell'idealismo trascendentale" di Schelling. Pisa 2009.

Sigrun Bielfeldt: Selbst oder Natur : Schellings Anfang in Rußland. München 2008.

Malte D. Krüger: Göttliche Freiheit. Die Trinitätslehre in Schellings Spätphilosophie. Tübingen 2008. Religion in Philosophy and Theology, 31.

Monica Marchetto: La natura contesa Schelling critico di Hegel. Pisa 2008.

Ute Schönwitz: Schelling war mein Lehrer und er war mir mehr. I.P.V. Troxlers Leben in Briefen an K.A.Varnhagen von Ense und A.S. Federer. Zürich/St. Gallen 2008. Europäische Rechts- und Regionalgeschichte Bd. 8.

Demnächst erscheinende Publikationen: